Aktivitäten

Adventsbeleuchtung

Der Verschönerungsverein Zwingen hat im Dezember 2001 erstmals eine Adventsbeleuchtung in der Dorfstrasse installiert. Seither sorgen in der Adventszeit leuchtende Sterne für eine vorweihnachtliche Atmosphäre.

Ende November 2018 wird die alte Weihnachts-Beleuchtung durch moderne LED-Lichter ersetzt. - jetzt begleiten Schneeflocken durch die Dorfstrasse.

Adventsfenster

Seit 1995 werden im Dezember jeden Abend Adventsfenster eröffnet. Dieser schöne Brauch zaubert vorweihnächtliche Stimmung und hat schon zu vielen interessanten Gesprächen bei der offenen Tür geführt. Sie können jederzeit die vergangenen Jahre Revue passieren lassen unter www.zwingen-adventskalender.ch.vu.

Bänkli

Über die Jahre haben wir über 40 Bänkli installiert, die über das ganze Gemeindegebiet verstreut sind. Ohne den unermüdlichen, jahrelangen Einsatz von Peter Joray wäre das nie möglich gewesen. Das Setzen der Bänkli sowie der alljährliche Unterhalt bedingen ein grosses Engagement. 2007 wurde an der Birs erstmals ein Wendebänkli (konstruiert von Paul Stadler) gesetzt, bei dem man selber entscheiden kann, wohin man schauen will beim gemütlichen Sitzen.

Neu wurde im Februar 2017 bei einem Bänkli am Höhenweg ein Bänkli-Buch in einem geschützten Briefkasten installiert. Seither wurden schon viele Einträge geschrieben, gezeichnet…

Blumen

Blumenkistli auf der alten Brücke, bei den Brunnen und Wegkreuzen sowie beim Friedhof tragen zum Gesamtbild eines gepflegten Dorfes bei. Viele Helfer(innen) braucht es vor allem im Sommer zum Giessen. Ab 2018 werden auf der Mauer vor der Holzbrücke auf dem Weg zum Schloss-Areal Blumenkistli aufgestellt.

Bring und Holtag

Seit 1995 führen wir alle zwei Jahre im Herbst einen Bring- und Holtag für die Einwohnerinnen und Einwohner von Zwingen durch. Es hat sich gezeigt, dass die Gelegenheit gerne genutzt wird, noch brauchbare Gegenstände aus Haus und Garten an neue Besitzer weiter zu geben; und meist findet man ja auch wieder etwas, was man gut gebrauchen kann…

Chesslete

Nachdem der VVZ einige Jahre den Auftakt zur Fasnacht selber durchgeführt hat, haben wir uns in den letzten Jahren etwas zurückgezogen und sind mehrheitlich noch für die Mehlsuppe und Getränke nach dem frühmorgentlichen Treiben zuständig. Nachdem der Fasnachtsauftakt fast etwas eingeschlafen war, waren in den letzten Jahren dank dem Mitmachen der Primarschule wieder eine rechte Schar weisser «Lärmgeister» unterwegs. Organisator ist nun die Fasnachtsclique «Lumpesammler».

Flohmarkt

Im Januar 2007 organisierten wir erstmals einen Flohmarkt in der Aula der Primarschule. Es kamen so viele Anmeldungen, dass auch das Untergeschoss benutzt werden musste, sowie einige Aussenstände platziert wurden. Alles verlief zufriedenstellend und so wurde beschlossen, den Anlass jährlich zu wiederholen. 2018 also schon zum 12. Mal.

Schelloch-Waldfest

Das Gebiet des Schelloch mit der «Bättlerchuchi» liegt ganz auf Brislacher Gemeindebann. Der VVZ hat aber 1991 von Brislach die Bewilligung erhalten, dort einen Picknickplatz einzurichten. 1992 wollten wir erstmals ein Schelloch-Picknick durchführen, aber beide vorgesehenen Daten fielen im wahrsten Sinne ins Wasser und so wurde erst im Sommer 1993 das erste Schelloch-Picknick gestartet. Damals konnte von wagemutigen auch das Höhlensystem der Bättlerchuchi erforscht werden. Seither führen wir alljährlich - wenn das Wetter mitmacht - unser Schelloch-Waldfest durch. Der Name nimmt Bezug auf das Hofgut «Schelloch», das einst an dieser Stelle stand. Übrig geblieben ist nur die Haustürschwelle und der Brunnen. Es gibt noch ein altes Foto von ca. 1895, auf dem man das ganze Areal überblicken kann. Wer kann sich heute noch vorstellen, dass die umliegenden Hänge einst Weiden für das Vieh waren, heute sind sie mit dichtem Wald bewachsen. Aber es ist immer wieder herrlich, an einem heissen Sommertag vom Weg abzubiegen und in die Kühle des Picknickplatzes enzutauchen. Ein kleines Bächlein entzückt jeweils die Kleinen, und manchmal werden nicht nur die Füsse nass (Kleider zum Wechseln mitnehmen!!) Unsere Steaks munden an der frischen Waldluft nochmals so gut, und unser Kuchenbuffet machte es schon manchem Schleckmaul schwierig, sich zu entscheiden… Machen Sie doch einfach einen kleinen Ausflug; kommen Sie doch einmal vorbei, der Platz hinter den Fischzucht-Teichen ist nicht zu verfehlen. Nur müssen Sie das Jahr durch Ihr Picknick selber mitbringen…

2018 wird durch den VVZ die kaputte Tischgarnitur ersetzt. Ansonsten wird wieder Brislach für den Platz zuständig sein und auch den Unterhalt übernehmen.

Grillfest Grossmatt

Nachdem 2016 ein neuer Grill eingeweiht worden ist, planen wir ein jährliches Grillfest zum Ende der Sommerferien ca Mitte August.

Diverse Anlässe / Projekte

Ausstellungen

Nov./Dez 1987: Kreatives Zwingen
September 1990: Zwingen vor 50 Jahren, Im Schloss
Oktober 2000: Hobby-& Sammlerausstellung, Schlosskapelle

Sonnenuhr

1995 wurde das Schloss renoviert und der VVZ finanzierte die Sonnenuhr mit der Erklärungstafel.

Sanierung Wegkreuze

1996 organisierten wir die Restaurierung der vier Wegkreuze in Zwingen; Eichliplatz, Ecke Laufenstrasse/Hartweg, Einfahrt Papierfabrik, Ecke Hardweg/Rebenweg.

Picknickplatz Grossmatt

Grosser Beliebtheit erfreut sich auch dieser Picknickplatz, der 1996 erstellt wurde. Nur musste das schöne selbstgebaute Cheminee in eine Feuerstelle zurückversetzt werden, da unvernünftige Zeitgenossen das Cheminee kaputt gemacht hatten.

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums sponsorte der VVZ einen neuen, massiven Grill. Am 2. Juli 2016 findet die offizielle Einweihung statt.

Seifenkistenrennen

Im September 2000 führten wir auf der Erlen ein Seifenkisten-Rennen durch. Der Anlass war ein voller Erfolg und dank der Mithilfe der Eltern der «Piloten», Freunde des VVZ und unzähliger Strohballen gab es auch kaum Zwischenfälle zu vermelden.

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. keywords, 13. Februar 2020

    Is an Intel i7 8086k an excellent processor?
    Okay, I actually have an 8086k that I purchased because I’m trying to overclock as high as I can. So far as the Silicon Lottery goes I got an excellent 8086k but my 8700k is a great chip as well.
    With AXV offset at -2 I could get the 8086k to 5.3ghz and the
    8700k to 5.2ghz. Both chips can overclock to 5.0ghz, complete AVX,
    which was… show more Ok, I already have an 8086k that I bought because
    I’m attempting to overclock as high as I could. As far as the Silicon Lottery goes I got an excellent 8086k but
    my 8700k is an excellent chip too. With AXV
    offset at -2 I could get the 8086k to 5.3ghz and the 8700k to
    5.2ghz. Both chips can overclock to 5.0ghz, full AVX, that was my goal to
    begin with. The only problem I have is the 8086k
    uses the inexpensive Thermal compound between your IHS
    and CPU, but the other 8th Generation processors like the 8700k and 8600k
    do as well. I have a delidding package that I’ve applied
    to a couple older i7 processors but I haven’t attempted touching my 8700k or 8086k yet.
    I don’t think it’s worth the extra $70-100 over the 8700k, if you don’t are an overclocker.
    In the event that you insist on buying one then be kind to yourself and
    spend a bit more for a Taichi or Maximus motherboard.
    Figure out how to overclock and buy yourself an excellent CPU cooler.
    These Primary i7 chips are made for gaming and folks who edit videos
    should really look at Ryzen rather. Games don’t
    use AVX instruction sets. Both the 8086k and the 8700k
    can reach 4.9ghz to 5.0ghz in non-AVX workloads as long as you have a good CPU cooler and a decent motherboard with a good VRM
    setup. For this reason, there isn’t much stage in buying the 8086k unless you want your
    numbers to end up being as high as feasible and you’re
    ready to pay the purchase price to get them there. About once a year someone occurs here who’s motivated to build “THE VERY BEST PC, no matter what”
    Last year it was this child who built something with the Primary i7-6950x and two Gigabyte Aorus 1080ti cards in SLI.
    However the 7900x came out right after he built his program.
    This year it was a youngster who insisted on the 8086k but he was on a spending
    budget and proceeded to go with a mid-range table
    along with a 1080ti. It’s kinda pointless to proceed with a middle of the pack motherboard
    with a CPU that’s designed for overclockers. This dood could have saved $100 dollars if he learned how exactly to tweak his program, despite having the midrange board.
    That might be like me buying a cherry picked chip from siliconlottery.com then getting
    a midrange board just like the Asus Strix. I wonder
    what he’s going to state tomorrow when the RTX 2080 and RTX 2080ti are
    announced. In another month Intel will discharge the
    Primary i9-9900k and Core i7-9700k. If you are likely to spend the big bucks, do it at the proper time.

 

Einen Kommentar schreiben: